Diese Webseite verwendet Cookies, u.a. zur Erstellung von Zugriffsstatistiken. Mehr Informationen finden Sie hierschließen
Moelkky

Begriffe

Wie bei jeder Sportart, gibt es auch beim Mölkky® mehr oder minder feststehende Begriffe für bestimmte Spielsituationen oder Konstellationen. Die wichtigsten sollen hier kurz erklärt werden.

Aufliegender Kegel

Vor allem wenn in den Pulk geworfen wird, kann es vorkommen, dass Kegel übereinander liegen. In diesem Fall spricht man von "aufliegenden Kegeln". Diese werden für die Punkteberechnung nicht gewertet. Es ist egal ob sich der aufliegende Kegel (Beispiele) auf einem anderen Kegel oder dem Wurfholz befindet.

Eismölkky

Bezeichnet ein Spiel auf vom Schnee befreiten Eis. Neben der klimatischen Herausforderung, hat ein Spiel auf dem Eis den Effekt, dass sich die Kegel sehr schnell und weit verteilen. Dafür mag sich nach ein, zwei Stunden spielen das Gefühl einstellen, sich mitten im finnischen Winter zu befinden.

Fehlwurf

Ein Fehlwurf liegt dann vor, wenn durch den Wurf kein Kegel vollständig umgefallen ist. Dabei ist zu beachten, dass aufliegende Kegel oder sich wieder aufgestellte Kegel nicht zählen.

Freistellen

Mit Freistellen wird das absichtliche oder versehentliche frei spielen einzelner Kegel aus einem Pulk verstanden. Der nachfolgende Spieler hat dadurch die Chance, einen einzelnen Kegel zu werfen und ggf. viele Punkte zu erzielen. Am Anfang einer Partie versuchen die Spieler daher meist, die aufgestellte Formation möglichst wenig auseinander zu werfen und es somit dem Gegner zu erschweren,  einzelne - und vor allem hohe - Punkte (9,10,11,12) anzuzielen.

Mölkkout

Möglichkeit eine Entscheidung auszuspielen, z.B. welches Team beginnen darf. Siehe Mölkkout.

Übertreten

Ein Spieler übertritt, wenn er sich unmittelbar nach dem Wurf nach vorne in das Spielfeld bewegt. In Turnieren führt ein Übertreten zu einer Wertung als Fehlwurf. Vor allem, wenn Spieler die geworfenen Kegel selber wieder aufbauen müssen, ist die Versuchung hoch, sich nach dem Wurf direkt ins Spielfeld zu bewegen, so dass diese Regel außerhalb von Turnieren oft sehr locker gehandhabt wird.

Sicherheitswurf

Von einem Sicherheitswurf - oder auch nur von Sicherheit - wird gesprochen, wenn der betroffene Spieler bereits zwei Fehlwürfe hintereinander geworfen hat und jetzt treffen muss, wenn er im Spiel bleiben will. Nachdem zwei Fehlwürfe meist mit einem deutlichen Punkterückstand einhergehen, sind oft auch sehr riskante Sicherheitswürfe auf hohe Zahlen zu beobachten - um mit dem Gegner mithalten zu können.

Strich

Strich wird synonym mit Fehlwurf verwendet. Der Begriff kommt daher, dass bei einem Fehlwurf statt einer Zahl ein Strich in den Punktebogen eingetragen wird.

Zustellen

Zustellen bezeichnet  eine Taktik zum Ende einer Partie. In dieser Spielphase kann das Spiel in der Regel durch einen gezielten Wurf auf eine einzelne benötigte Zahl beendet werden. Die Gegner können jetzt versuchen, andere Kegel zur benötigten Zahl zu spielen um so das Treffen eines einzelnen Kegels zu verhindern oder zumindest zu erschweren. Gleiches kann auch gemacht werden, wenn absehbar ist, dass der Gegner durch das Umwerfen eines Restpulks - z.B. drei zusammen stehende Kegel - die benötigten Punkte werfen kann.

X ist heiß

X steht hier für eine Zahl, z.B. "die 10 ist heiß". Der Umstand besagt, dass ein Spieler durch das Werfen der 10 gewinnen kann.

 

Begriff fehlt? Melden!

x